Inhalt

Wein - Lebensart und Philosophie Mit dem Genuss von Wein verbindet sich die Pflege einer gehobenen Lebensart mit der Philosophie von Stimmigkeit, Harmonie und Wohlgeschmack. Er ist nicht nur wohltuend für den Geist, sondern auch für den Körper. Zahlreiche Studien belegen, dass sein Konsum, unabhängig davon, ob es sich um Rotwein oder Weisswein handelt, das gesundheitliche Wohlbefinden positiv fördert. Die häufigsten Weinsorten sind Rotwein, Weisswein und Roséwein. Die Einfachheit der Vielfalt Mehr als eintausend Geschmackskomponenten prägen die Vielfalt der Aromen hochklassiger Weinsorten. Bei der Entfaltung der jeweiligen Aromen spielen Geschmacks-, Geruchs-, und Gärstoffe eine große Rolle. Nicht nur die Rebsorten und deren Standortbedingungen wirken sich auf den Geschmack aus. Herstellungen aus Deutschland, zum Beispiel Moselweine oder Rheinweine, haben eine weniger intensive Farbe. Dies liegt an der starken Abhängigkeit von der Sonnenintensivität während der Traubenreife. Es ist bekannt, dass Rotwein deutlich mehr Inhaltsstoffe als Weisswein enthält, da bei der Herstellung von Rotwein auch die roten Farbstoffe aus der Beerenhaut dazu kommen. Die beliebtesten Rebsorten, aus denen Weisswein hergestellt werden, sind Riesling und Chardonnay. Bei Rotwein werden Cabernet Sauvignon und Merlot, sowie Spätburgunder bevorzugt. Die hohe Kunst der Weinkelterei ermöglicht eine große Vielfalt, wie sie von anderen Getränken unbekannt ist und wohl kaum erreicht werden dürfte. Dafür sprechen die zahlreichen Anbauregionen ebenso wie die Kunst der Winzer, die mit Ausdauer und einem hohen Maß an Kreativität das bezauberndste Getränk der Welt aus dem Saft der Trauben gewinnen. Schlussfolgernd kann man es also nicht nur von der Traubenart abhängig machen, ob es sich um Bordeaux, Chardonnay oder Riesling handelt. Weiße Agilität und rote Eleganz - Weisswein oder Rotwein? Weisswein, der aus weißen Trauben hergestellt wird, unterscheidet sich in mehreren Aspekten vom Rotwein. Während der meist frisch einher kommende Weisswein aus den weißen Trauben gewonnen wird, bezieht der Rotwein, im Gegensatz zum Weisswein, seine Eleganz und Fülle aus dem Saft der roten Traube. Hinzukommt die unterschiedliche Vorbereitung der Rohstoffe auf das Vergoren. Denn zur Herstellung von Weisswein wird nur der Saft der weißen Traube verwendet, wohingegen der Rotwein aus Beeren samt Schale gewonnen wird. Das Fleisch der roten Beeren ist fast farblos, der Farbstoff liegt in der Beerenschale. Dies erklärt, warum bei der Gewinnung von Rotwein die Beeren samt Schale benutzt werden. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass es auch Weisswein gibt, der aus roten und blauen Beeren ohne Schale Hergestellt wird. Dieser wird im Fachjargon als Claret bzw. als Blanc de Noirs, sprich Champagner, bezeichnet. Des Weiteren benötigt Rotwein im Vergleich zu Weisswein während der Traubenreife eine deutlich höhere Niederschlagsmenge und Temperatur. Die Reifezeit von Rotwein ist auch deutlich länger als die von Weisswein. Nach einer Gärzeit von drei bis acht Monaten wird der Rotwein aus Holzfässern in Flaschen abgefüllt. Im Vergleich dazu dauert es bei Weisswein nur drei bis sechs Monate. Trocken oder lieblich, die Note der Weine Bei der Auswahl der Sorte bedarf es einer bestimmten Sorgfalt. Für besondere Anlässe oder festliche Gelegenheiten sollte gut überlegt werden, ob ein honigfarbener Weisswein oder ein rubinroter Rotwein besser passt. Sowohl beim Weiß- als auch beim Rotwein unterscheiden wir in trocken, halbtrocken und lieblich. Trockene Weine zeichnen sich aus durch ihre herbe Frische bei Aromen, die sowohl von der Rebsorte als auch der Verarbeitung abhängig sind. Dagegen zeichnen sich die lieblichen Weinsorten durch eine bezaubernde Süße aus der Frucht der Trauben aus. Egal ob trocken oder lieblich, jede Sorte besticht durch ihren eigenen Charakter. Es bleibt dem Genießer vorbehalten, sich je nach Stimmungslage und vielen anderen Umgebungsvariablen nach seinem Geschmack zu entscheiden. Doch es gilt bei der Frage - Rotwein oder Weisswein -immer die Faustregel: Je leichter das Gericht, desto leichter der Wein – und umgekehrt genauso. Verzehrt man einen köstlichen leichten Fisch, so sollte ein frischer Weisswein dazu nicht fehlen. Möchte man jedoch ein saftiges Steak mit dunkler Rahmsoße genießen, so empfiehlt sich ein vollmundiger Rotwein. In Deutschland wird Rotwein in der Regel zu warmen Speisen und Weisswein in der Regel zu kalt genossen. Echt natürlich Natürlichkeit prägt Qualität. Die Qualität hängt von der Auswahl der Anbauflächen, über die Züchtung und Pflege der Rebstöcke, bis hin zur sorgfältigen Ernte und Reifung ab. Es gibt daher selten günstige Weine zu kaufen. In Deutschland existieren zeitnah etwa 140 Rebsorten. Wobei über 100 zur Herstellung von Weisswein und 40 für die Produktion von Rotwein dienen. Aufgrund der speziellen Eigenschaften der Weintrauben bedarf es zur alkoholischen Gärung weder des Zusatzes von Zucker noch von Gärhefe. Unabhängig davon, ob es sich um Weisswein oder Rotwein handelt. Nur Produkte, die ausschließlich aus den Früchten der Weinrebe hergestellt wurden, dürfen Wein gennant werden. Getränke mit weiteren Zusatzstoffen sind dann bestenfalls noch als weinhaltige Getränke einzuordnen. Tradition und Religion Bereits vor über 8000 Jahren nahm dieses traditionelle Getränk im Leben der Menschen eine wichtige Rolle ein. Nicht nur im Alltagsleben gehörte er zu den klassischen Getränken in vielen Regionen, auch in der Ausübung von Religionen und Kulten war er beliebt. Noch heute wird Rotwein in der katholischen Kirche als Blut Jesu während des christlichen Abendmahles verabreicht. Ungarn, Spanien, Frankreich und Chile sind lebendige Beispiele dafür, wie Wein nicht nur als Wirtschaftsgut sondern eben auch als Lebensart begriffen wird. Auf unseren weiterführenden Seiten finden Sie detaillierte Informationen zu den beliebtesten Weinländern, den besten Anbaugebieten, und den exklusivsten Rebsorten. Weinländer In unserem Online-Shop Wein-Fachhandel.de können sie sich über verschiedene Weinhersteller informieren. Online können Sie dan über unseren Online-Shop Wein bestellen und kaufen. Unterschiedliche Weine aus verschiedenen Weinregionen zu unterschiedlichen Preisen, von günstigen zu edleren Tropfen, finden Sie in unserem Online-Shop unter Wein-Fachhandel.de. Ganz einfach bestellen und kaufen. Zu den bekanntesten Weinländern gehören die folgenden - jedes Land bringt Weine mit ganz eigenen Charakteristika hervor, in denen sich Land, Kultur und Leute spiegeln: Italien Frankreich Deutschland Chile Argentinien USA Australien Südafrika Österreich Spanien In unserem Weinlexikon auf Wein-Fachhandel.de finden Sie wertvolle Informationen rund um das Thema Wein.